Ev. Kirchengemeinde LindlarLindlar mobil

Lindlarer Modell: Daheim...und nicht allein

Die Initiative bezahlbarer Wohnraum hat ein Modell entwickelt, das den Herausforderungen der Zukunft kreativ begegnet. Der Anspruch an das Modell war eine hohe Umsetzbarkeit, die durch einen geringen Kosten- und Bürokratieaufwand sowie Realitätsnähe erzeugt wird.

Die Arbeit führte die Akteure zum normalen Wohnhaus mit ein bis zwei Wohneinheiten. Der Traum vieler junger Familien wird nach dem Auszug der Kinder, dem möglichen Versterben des Partners oder auch mit zunehmenden körperlichen Mobilitätseinschränkungen schneller als gedacht zu groß, zur Verpflichtung, und damit zur Last.

Durch eine kreative Teilung in unabhängige Wohnbereiche und die Schaffung von Barrierearmut, kann mit dem normalen Einfamilienhaus kostengünstig und staatlich gefördert, ein Ort des selbstbestimmten Wohnens ermöglicht werden.

In der Umsetzung werden interessierte Hausbesitzer und potenzielle Mitbewohner zusammengeführt und zu Umbau und Finanzierungen beraten.

Die Vorteile

  • Wohnhäuser im Bestand werden aufgewertet
  • Verschiedene Eigentumsformen sind möglich:
    • Genossenschaft
    • Vermietung
    • Wohngemeinschaft
  • Hausbesitzer können im eigenen Haus selbstbestimmt alt werden statt zu verkaufen
  • Gemeinsam statt einsam alt werden
  • Barrierearmut schaffen (Aufwertung des Hauses)
  • Arbeit teilen (z.B. Winter- und Gartendienste)
  • Kosten sparen (z.B. Energiekosten)
  • Potentiale nutzen (z.B. gemeinsames Auto)

(zurück)